Geschichte der Hütte

Die ehemalige Militärhütte hat während des zweiten Weltkrieges weniger friedliche Tage gesehen und diente als Festung während der Grenzbesetzung. Gleich neben der Hütte erreicht man über einen fast 50 Meter langen Stollen die in den Fels gehauene Stellung mit Blick auf den Albrunpass. Seit dem Umbau 1996 bietet sie Unterkunft und Verpflegung für Bergsteiger, Strahler und Wanderer